Vorlage-Mönch2

Wählst Du Worte mit Wohlwollen?

Deine Worte können deine Wahrheit und Liebe ausdrücken. Und auch die Gegenteile.

Wahrheit und Wohlwollen auszudrücken, wird im Yoga Satya genannt.

Satya bedeutet:

Parahitártham váunmanoso yathárthatvam satyam.

Satya umfasst das richtige Handeln des Geistes und den richtigen Gebrauch von Worten im Sinne des Wohlergehens. Es hat kein englisches [oder deutsches] Synonym.

Das Wort “wahr” oder “Wahrheit” würde im Sanskrit mit “Rta” (die Tatsache feststellen) übersetzt werden. Der Sádhaka [spirituelle Praktiker] wird nicht aufgefordert, dem Pfad von Rta zu folgen. Man soll Satya praktizieren.

Die praktische Seite von Satya hängt von den jeweiligen Umständen ab, sein Ziel liegt jedoch in Parama Brahma, im Höchsten Spirituellen Wesen. Deshalb wird Brahma oft als die “Essenz von Satya” bezeichnet.

Satyaḿ jiṋánamanantaḿ Brahma.

Auch wenn es das Ziel eines Sádhakas [spirituelle Praktiker] ist, dieses höchste Wesen zu erreichen, müssen sich Sádhakas dabei mit der Relativität ihrer Umwelt befassen.

Der Mensch ist ein vernunftbegabtes Wesen. Er besitzt in unterschiedlichem Maße die Fähigkeit, das zu tun, was für die Gesellschaft notwendig oder gut ist. Im Bereich der Spiritualität wird ein solcher Gedanke, ein solches Wort oder eine solche Handlung als Satya definiert.

Shri P. R. Sarkar

 

Wenn du an einer spirituellen Basis zur Kommunikation interessiert bist, lade ich dich herzlich zu dem Die 4 Schritte der wohlwollenden Kommunikation online Kurs ein.

Dieser 2-wöchige Kurs beginnt am Samstag, dem 20.2.

Was du darin lernst, kann dir für den Rest deines Lebens nützlich sein.

Wenn du uns kontaktieren möchtest: Kontakt

Was dich auch interessieren könnte

Translate »