top-view-g6a138affd_1920

 Chlorophyll – Das grüne Gold.

Wirkungen des pflanzlichen grünen Farbstoffs

 

Anhören:

 

Grünes Gemüse ist gesund. Diese Binsenweisheit ist so einfach wie wahr – in der Tat sind vor allem grüne blättrige Gemüsesorten wie Grünkohl, Spinat, oder auch Brennnesseln immens nährstoffreich und enthalten u.a. hohe Mengen an Mineralien und Vitaminen.

Doch es gibt einen weiteren Grund, weshalb diese Nahrungsmittel besonders empfehlenswert sind. Das ist das Chlorophyll. Ich möchte in diesem Artikel erläutern, was Chlorophyll eigentlich ist, welche Wirkung es auf unseren Körper und unseren Geist hat und welche Lebensmittel besonders viel Chlorophyll enthalten.

 

Was ist Chlorophyll?

Der Name Chlorophyll besteht aus zwei griechischen Worten: „chlóros“ (grün) und „phýllon“ (Blatt). „Chlorophyll“ heißt also etwa so viel wie „grünes Blatt“.

In der Tat sorgt das Chlorophyll für die grüne Farbe in Pflanzen. Denn es filtert die Lichtspektren von violett bis blau bzw. gelb bis rot heraus, sodass nur noch das grüne Licht reflektiert wird.

Das Chlorophyll wirkt in den sogenannten „Chloroplasten“, den Energiekraftwerken der Pflanzenzellen. Diese sorgen dafür, die Energie des Sonnenlichts in für die Pflanze verwertbare Energie (u.a. Glucose) umzuwandeln.

 

Wie wirkt Chlorophyll auf den Körper?

Die Wirkung von Chlorophyll wird eingehend erforscht.
Es findet u.a. Einsatz:
• Gegen unangenehme Körpergerüche
• Zur Verbesserung der Hautgesundheit
• Zur Verbesserung der Wundheilung
• Bei Anämie (Blutarmut)
• Zur Entgiftung

Auf die Wirkweise gegen Anämie und zur Entgiftung möchte ich an dieser Stelle etwas näher eingehen.

Chlorophyll weist eine ähnliche Struktur wie das Häm im menschlichen Hämoglobin (ein wichtiger Stoff im Blut) auf. Beide Stoffe bestehen aus einem sogenannten „Porphyrinring“. Während beim (natürlichen) Chlorophyll ein Magnesiumatom in der Mitte sitzt, ist es bei dem Hämoglobin ein Eisenatom.
Studien konnten zeigen, dass die Einnahme von Chlorophyll daher die Blutbildung unterstützt.

Die Entgiftende Wirkung des Chlorophylls entfaltet sich vor allem im Darm. Hier bildet das Chlorophyll gemeinsam mit Schwermetallen, Schimmelpilzgiften und anderen Toxinen große Komplexe. Die Stoffe werden somit unschädlich gemacht und aus dem Körper ausgeleitet.

 

Wie wirkt Chlorophylls auf den Geist?

Die Wirkung auf unseren Geist ist hingegen weniger gut erforscht. Ich beziehe mich im Folgenden auf Texte des indischen Philosophen und Universalgenies Prabhat Ranjan Sarkar.
Sarkar erwähnt in seinen Texten vor allem die Wirkung des Chlorophylls auf die Lymphproduktion im Körper. Diese wird durch Chlorophyll beschleunigt. Das Lymph wiederum dient als zentraler Rohstoff im Körper, u.a. für die Hormonproduktion in den endokrinen Drüsen, für die Synthetisierung der Fortpflanzungsflüssigkeiten und den männlichen Samen, sowie als Nahrung für das Gehirn.

Das heißt konkret: Steht dem Körper viel Lymph zur Verfügung, können das Gehirn und die Hormondrüsen (die u.a. zuständig für sämtliche Emotionen sind und bei den meisten körperlichen Prozessen eine wichtige Rolle spielen) effektiver funktionieren und sich schneller entwickeln.

Sarkar empfiehlt daher die Einnahme von Chlorophyll (in Form von grünem Blattgemüse) nicht nur für die körperliche Gesundheit, sondern auch für die geistige Entwicklung.

 

Welche Lebensmittel sind besonders reich an Chlorophyll?

Wie der Name des Stoffes impliziert, findet sich das Chlorophyll vorwiegend in grünem Blattgemüse. Auch andere grüne Obst- und Gemüsesorten enthalten diesen Stoff.
Als Faustregel gilt: je dunkler und intensiver die Farbe, desto mehr Chlorophyll ist enthalten.

Hier ist eine Liste mit besonders chlorophyllhaltigen Lebensmitteln:
• Brennnessel
• Die Mikroalgen Chlorella und Spirulina (viel)
• Spinat
• Brokkoli
• Grünkohl

Chlorophyll wird durch die Einwirkung von UV-Licht und Hitze abgebaut. Es ist daher empfehlenswert, frische Lebensmittel im Kühlschrank zu lagern und möglichst roh zu verzehren.

Quellen:
Sarkar, P.R.: Some Aspects of Bio-Psychology
Published in: Discourses on Neohumanist Education
Release: Electronic edition version 9.0.14

Chlorophyll – Das grüne Elixier
Auf vielen Kanälen wird Chlorophyll derzeit als Wundermittel gehypt. Dabei ist der Pflanzenstoff schon seit vielen Jahrzehnten als heilsames Elixier bekannt. Insbesondere zur Entgiftung und zum Schutz der Leber wird Chlorophyll eingesetzt, aber auch für die Haut und gegen üble Körpergerüche.
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/ernaehrung/lebensmittel/inhaltsstoffe/chlorophyll
www.gesundfit.de
https://www.superfoodevolution.com/chlorophyll.html

***

Unterstütze unsere Arbeit mit einer freiwilligen Zuwendung.

IBAN: DE50 5095 1469 0013 2735 25

BIC: HELADEF1HEP

Danke! 

Was dich auch interessieren könnte

Translate »