dasdreidimensionale

Das dreidimensionale Zykluswissen –
für Körper, Geist und Seele

Von Aparajiita Dissarz

Was bedeutet Zykluswissen auf physischer, psychischer und spiritueller Ebene?

Die Psyche und der Körper sind untrennbar miteinander verbunden und beeinflussen sich gegenseitig. Wer hatte nicht schon einmal Schmetterlinge im Bauch, oder ein negativ Beispiel: Angstschweiß?

Es verhält sich nicht anders mit unseren Menstruationszyklen. Der Körper geht durch vier unterschiedliche Phasen, die sich durch hormonelle und somit auch emotionale Veränderungen unterscheiden. Jede Phase hat unterschiedliche Auswirkungen auf unsere Psyche. Beobachten wir diese Veränderungen genau und werden aufmerksam darauf, was in uns geschieht, stellen wir auch fest, dass wir auch achtsamer gegenüber unserer Umwelt sind. Je mehr wir der zyklischen Natur, unsere Zeit und unser Bewusstsein schenken und mit ihr im Einklang leben, desto besser lernen wir unser Potential und uns selbst kennen.

Was bedeutet es mit der zyklischen Natur im Einklang zu leben?

Auf der körperlichen Ebene bedeutet das, besser zu verstehen, was in uns vor sich geht. Wir können uns dementsprechend ernähren, mehr Zeit für uns selbst einplanen und unseren Energiehaushalt pflegen. Anhand der Regelmäßigkeit unseres Menstruationskreislaufs und der Beschaffenheit des Menstruationsblutes, können wir auf unsere Gesundheit schließen und lernen uns selbst zu heilen.

Auch der psychische Einfluss wechselt von Phase zu Phase und auch die Zyklen unterscheiden sich emotional voneinander. Wenn wir herausgefunden haben, wie wir die Phasen optimal nutzen und wie wir von ihnen lernen, ist es leichter, unser volles Potential auszuschöpfen. Wenn man anfängt sich besser zu verstehen, ist es viel einfacher Mitgefühl und Selbstakzeptanz zu entwickeln. Daraus entsteht ein gesundes Selbstvertrauen und Selbstliebe, was gerade für junge Frauen so essenziell in ihrer Entwicklung ist.

Der ganze Zyklus kann als spirituelle Praxis angesehen werden. Man übt sich in Achtsamkeit, Mitgefühl und stetiger Selbstreflexion. Jede Qualität, die man im Inneren für sich entwickelt, manifestiert sich auch nach außen.

Aber was genau versteht man eigentlich unter Spiritualität?

Für mich bedeutet es, an etwas zu glauben, das man mit den normalen Sinnen nicht erfassen kann. Wie zum Beispiel die Intuition, oder das unendliche Bewusstsein und die Verbundenheit aller Dinge. Dennoch haben wir die Fähigkeit diese Dinge auf eine andere Art wahrzunehmen, wenn wir mit dem Strom unserer eigenen zyklischen Natur schwimmen.

Wenn wir Frauen unsere wahren Kräfte wieder zum Leben erwecken und wieder den Mut finden uns zu versammeln, dann können wir das Herz unserer gemeinsamen Mutter heilen –  Muttererde.

Wenn du uns kontaktieren möchtest: Kontakt

Was dich auch interessieren könnte

Translate »