boys-g0061e69e7_1280

Universalismus und Neohumanismus.

Anhören:

 

Was immer der Mensch in dieser Welt tut, muss für alle Lebewesen getan werden, die größten Tiere und die kleinsten Insekten eingeschlossen.

Ihr müsst all eure Fähigkeiten einsetzen, um die gesamte Schöpfung zu erheben. Ihr müsst für alle denken, für alle planen und für alle handeln. Aus der Perspektive des Absoluten gibt es keinen Unterschied zwischen einer Person und einer anderen, zwischen Menschen und Tieren und zwischen Lebewesen und unbelebten Objekten. Man kann keine Trennlinie zwischen beweglichen und unbeweglichen Objekten ziehen.

Jeder enge Ismus kann nur dann in Universalismus umgewandelt und von allen akzeptiert werden, wenn alle physischen Barrieren, psychischen Hindernisse und spirituellen Hemmnisse aus dem Umkreis dieses Ismus entfernt worden sind. Dies ist eine neue Idee, die ich in dem Buch “Die Befreiung des Intellekts – Neohumanismus” erläutert habe. Der Begriff “Neohumanismus” wurde in diesem Buch im Sinne dieser neuen Idee verwendet.

Noch nicht einmal der Zweig eines Baumes ist nutzlos – er hat Gefühle von Freude und Schmerz. Wir sollten den Ast eines Baumes nur dann beschneiden, wenn es absolut notwendig ist. So wie du das Recht hast zu leben, haben auch andere das Recht zu leben. Das Leben anderer ist für sie genauso wichtig wie es dein Leben für dich ist; das Leben eines anderen Menschen ist für ihn oder sie genauso wichtig wie mein Leben für mich. Diesen Gedanken solltest du im Hinterkopf behalten, wenn du an andere denkst.

 

Shrii P. R. Sarkar

 

***

Unterstütze unsere Arbeit mit einer freiwilligen Zuwendung.

IBAN: DE50 5095 1469 0013 2735 25

BIC: HELADEF1HEP

Danke! 

Was dich auch interessieren könnte

Translate »