javier-esteban-788684-unsplash-2

Unsere Erde ist ein Planet unter den zahlreichen Planeten, Satelliten und Himmelskörpern in diesem Universum. Durch die Bewegung dieser zahlreichen Himmelskörper – eine Bewegung, die sich verlangsamt oder beschleunigt – wird eine Vielzahl verschiedener Arten von sichtbaren und unsichtbaren Strahlen ausgestrahlt. Das Ergebnis sind makrokosmische Strahlen – kosmische Strahlen, Röntgenstrahlen usw. – die durch die riesige kosmische Leere reisen.

Diese makrokosmischen Strahlen vermischen sich mit den mikrokosmischen Strahlungen. Sie beeinflussen den ektoplasmischen Stoff des menschlichen Geistes sowie jede Schwingung der Drüsen, Nebendrüsen, Nervenzellen und Hormone des menschlichen Körpers.

Der Mensch muss von den unerwünschten Microvita** und den negativen Auswirkungen der makrokosmischen Strahlen, der Röntgenstrahlen oder der kosmischen Strahlen unbeeinträchtigt bleiben. Damit der Mensch nur ihre positiven Wirkungen aufnimmt und durch Vermeidung ihrer negativen Wirkungen vorankommt, muss er sich ihrer zyklischen Ordnung bewusst sein und sie verstehen. Diese zyklische Ordnung ist als “siderisches Jahr (Sternjahr)” bekannt (und umfasst sowohl das Mondjahr als auch das Sonnenjahr).

Wenn der Mensch achtsam und umsichtig ist, kann er das ganze Jahr über und sein ganzes Leben lang, Jahr für Jahr, reibungslos vorankommen. Das ist der Grund, warum ich sage, dass der Weg des Lebens voller Gefahren und endloser Höhen und Tiefen ist; aber der Geist kann sich zielgerichtet auf sein Ziel, das höchste Ziel, zubewegen.

Der Mensch muss immer versuchen, seinen eigenen Mikrokosmos mit den makrokosmischen Zusammenhängen in Einklang zu bringen. Die Mikrokosmen müssen sich mit zunehmender Geschwindigkeit auf das Höchste Berwusstsein zubewegen – auf die nicht-manifesten Höchsten Strahlen. In diesem Bestreben werden die Menschen mit Sicherheit erfolgreich sein, wenn sie es versuchen. Wenn sich die Menschen richtig anstrengen, werden sie erfolgreich sein, sie müssen erfolgreich sein, weil ihr ektoplasmatisches Wesen und ihre endoplasmatische Hülle beide von Microvita beeinflusst sind.

Es ist zwar unmöglich, sich dem Einfluss der Microvita zu entziehen, aber der Mensch kann sich an ihre Wirkungen anpassen und sie verarbeiten. Sich auf sie einstellend, müssen sich die Menschen vorwärts bewegen. Nánya panthá vidyate ayanáya – das heißt, es gibt keine Alternative.

+++

** Mit dem Begriff Microvita beschreibt P. R. Sarkar kleinste Lebewesen, die subtiler sind als subatomare Teilchen. Diese Wesen bestehen nicht aus Kohlenstoff und können sich durch den Kosmos bewegen.
_

Dies ist eine Rede von Shrii Prabhat Ranjan Sarkar betitelt: Das Sternjahr (The sidereal year). Die Rede wurde von Hand mitgeschrieben und aus dem Bengalischen ins Englische und dann ins Deutsche übersetzt.

+++

Microvita – die mysteriösen Erscheinungen der kosmischen Schöpferkraft

Am 11.06. findet ein Online Workshop über Microvita und ihre  Rolle in unserem persönlichen und gesellschaftlichen Leben statt.  Bei Interesse findest du Einzelheiten hier: Microvita – die mysteriösen Erscheinungen der kosmischen Schöpferkraft

 

***

Unterstütze unsere Arbeit mit einer freiwilligen Zuwendung.

IBAN: DE50 5095 1469 0013 2735 25

BIC: HELADEF1HEP

Danke! 

Was dich auch interessieren könnte

Translate »