Hitendra_20200521

“Mögen alle Wesen frei von Leiden sein”

Von Holger Rohde

Meditation am Morgen…

Mit Matte, Decke und Kissen gehe ich in den Garten. Das Gras ist feucht vom Tau der Nacht. Die Sonne scheint. Es ist noch kühl. Der Wind streicht leise durch die Blätter. Vögel singen ihr Lied. Nebenan in der Wiese duftet das frisch gemähte Gras.

Voller Dankbarkeit für diese schönen Eindrücke setze ich mich. Ich spüre alles was um mich herum ist. Zunächst im Außen mit allen fünf Sinnen. Danach im Innen, im Herz….

Zum Ende meiner Meditation kommt mir der Text einer „Meditation über Mitgefühl“ in den Sinn, den ich leise spreche:

„Mögen alle Wesen frei von Leiden sein.

Mögen alle Wesen gesund sein.

Mögen alle Wesen glücklich sein.

Mögest Du Frieden und Freude finden.“

 

Für mich ist das ein wunderbarer Start in den Tag. Mögest auch Du Frieden und Freude finden!

Wenn du uns kontaktieren möchtest: Kontakt

Was dich auch interessieren könnte

Translate »