warren-wong-J33qmCVr02A-unsplash

Russland, die Ukraine und UNO haben ein Abkommen über Getreideexporte aus der Ukraine und Russland unterzeichnet. Diese Einigung fördert die globale Lebensmittelsicherung.

Die Türkei vermittelte.

Dieses Abkommen könnte als Vorbild für Friedensverhandlungen sein.

Die südafrikanische Aussenministerin hat am Rande des kürzlichen G7 Gipfels angeboten, Friedensverhandlungen zwischen Russland und der Ukraine zu vermitteln. Ihr Land hätte viel Erfahrung in Konfliktlösung durch Verhandlungen.

Auch der Ungarische Aussenminister Peter Szijjarto plädierte letzte Woche in Washington für sofortige Gespräche, um den Ukraine-Krieg zu beenden.

Was führt zum größten Wohl: Blockade oder Verbot von Getreideexporten – oder Getreidelieferungen an die Weltbevölkerung.

Die Antwort ist eindeutig für die Getreidelieferungen. Die verhandelnden Entscheidungsträger kamen zu einer Einigung, die das Wohl aller fördert.

Was führt zum größten Wohl: Eskalation des Krieges oder Friedensgespräche?

Für mich ist die Antwort eindeutig für Friedensgespräche (wie ich es gestern schon erklärte).

Wenn die Entscheidungsträger des Ukraine-Kriegs das größte Wohl aller beabsichtigten, würden sie Friedensgespräche aufnehmen.

Darum: Für den Frieden brauchen wir Menschen, die sich für das Wohl aller Menschen einsetzen – anstatt für Macht und Profit.
Wenn wir Frieden wollen, müssen wir solche Menschen sein.

*

Einladung

Wenn du dich für den Frieden einsetzten willst und wenn du Meditation und spirituelle Praktiken praktizieren willst, kannst du uns kontaktieren. Du kannst Meditation bei uns lernen. Es ist immer kostenlos. Du kannst auch mitmachen bei unserer Arbeit für eine menschliche Welt ohne Krieg.

*
Quellen: https://www.indianpunchline.com/ukraine-grain-deal-is-a-feel-good-event-but-road-to-peace-is-long-and-winding/

*

Wenn du uns kontaktieren möchtest: Kontakt

Was dich auch interessieren könnte

Translate »