future-gf4298acd8_1280

Shiva war der liebevolle Wegweiser für alle Lebewesen auf ihrer Reise durch das Leben, in allen Bestrebungen ihrer Herzen, in all ihren Schöpfungen. In seinem wohlwollenden Urteil, in seinen liebenden Augen, war niemand unbedeutend, niemand war verachtenswert. Alle hatten einen besonderen Wert in ihren jeweiligen Strukturen. Alle waren unverzichtbare Teile der Relativität von Zeit, Raum und Person.

Diejenigen, die in den Fluss der Schöpfung kommen, werden vom riesigen kosmischen Geist in Schwingung versetzt, um sich auf ihrem Weg zu bewegen. Sie gehen aus dem Samen der Schöpfung hervor und verschmelzen mit der Grenzenlosigkeit der Unendlichkeit – nachdem sie sich für die Ewigkeit bedeutsam gemacht haben – und gehen wieder.

Ihr Kommen und Gehen ist weder eine absolute Wahrheit, noch führt es zu höchster Erfüllung. Sie sind Spielbälle im ewigen Spiel von Parama Puruśa [höchstes Bewusstsein], und ihr unermesslicher Wert liegt darin, dass sie Seine Spielzeuge sind.

Alles kommt aus der Welt jenseits des Bereichs des Wissens, und alles geht zurück in die Welt jenseits des Bereichs des Wissens, und der vergängliche Zustand der Wissbarkeit ist die Gegenwart. Die Vergangenheit ist unerreichbar; nur die Gegenwart liegt innerhalb des Bereichs der Messung durch den Zeitfaktor.

Mobilität bedeutet, Bewegung von einem Punkt der Zeit zu einem anderen Punkt der Zeit. So gesehen ist die Vergangenheit eindeutig eine relative Wahrheit. Und auch die Zukunft ist sicherlich eine relative Wahrheit. Was aber ist die Gegenwart?

Die Gegenwart ist zu kurz, um in Teile von Bedeutung oder Dauer unterteilt zu werden. Den Teil der Vergangenheit, den die Menschen nach ihrem Verständnis mit der Zukunft in Verbindung bringen können, nennen wir “die Gegenwart”. In Abwesenheit eines korrekten Verständnisses der bruchstückhaften Natur der Zeit ignorieren einige Philosophen diese Welt und die Gegenwart und malen ein Regenbogenbild der Zukunft und bringen die Menschen dazu, dieser Luftspiegelung des Regenbogens entgegen zu eilen und dabei die Gegenwart zu vergessen. Sie bedenken nicht, wie gering die existenzielle Bedeutung eines Regenbogens ist!

Historiker legen oft mehr Wert auf den menschlichen Aspekt der Geschichte als auf ihre Anwendung in der Gegenwart. Das führt dazu, dass die Vergangenheit von der Gegenwart abgekoppelt wird. Während solche Historiker die Vergangenheit verherrlichen, vernachlässigen sie die Gegenwart völlig. Und wenn die Geschichte von der Gegenwart losgelöst ist, können die Menschen ihre Bedeutung und ihren Wert nicht erkennen. Folglich wird das menschliche Leben einseitig.

Manche Menschen neigen dazu, die sich ständig verändernde Gegenwart als absolut und erhaben zu akzeptieren. Indem sie die gefühllose und träge Materie als die ursprüngliche Quelle von allem und als den wichtigsten Faktor der Existenz betrachten, blockieren sie den Weg der menschlichen Weisheit. Diese Materialisten verlieren ihre natürlichen menschlichen Werte; sie denken: “Dieses materielle Vergnügen ist die absolute und höchste Erfüllung.”

In seinen Gedanken und Ideen, Handlungen und Äußerungen gab Shiva keinem dieser drei Fehler nach, was Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft betrifft. Er sagte:

“Du lebst in der Gegenwart. Nutze deine Vergangenheit, um deine Gegenwart zu gestalten. Plane die Zukunft so, dass der gesamte menschliche Reichtum gebündelt wird und eine enorme Energie ausstrahlt.”

Shiva** hat in klarer Sprache angewiesen: Varttamáneśu vartteta [“Lebe in der Gegenwart”].

*

Von Shrii Shrii Anandamurti
Aus “Shivas Lehren -1 (Diskurs 9)
Namah Shiváya Shántáya

** Shiva war ein großartiger Yogi und Begründer der ganzheitlichen Wissenschaft des Tantra.

***

Unterstütze unsere Arbeit mit einer freiwilligen Zuwendung.

IBAN: DE50 5095 1469 0013 2735 25

BIC: HELADEF1HEP

Danke! 

Was dich auch interessieren könnte

Translate »